Tageslichttechnik
Natürliches Licht für den Arbeitsplatz
Tageslichttechnik
Natürliches Licht für den Arbeitsplatz
Tageslichttechnik
Natürliches Licht für den Arbeitsplatz
Tageslichttechnik
Natürliches Licht für den Arbeitsplatz

Tageslichttechnik

Natürliches Licht im gesamten Gebäude

Tageslicht spendet nicht nur Helligkeit, sondern ist äußerst essenziell für den menschlichen Körper. Eine bestmögliche Nutzung von Tageslicht in Innenräumen stabilisiert den biologischen Rhythmus des Menschen, hat positive Effekte auf das Wohlbefinden und spart jede Menge Energie. Eine ausreichende Tageslichtversorgung ausschließlich durch Fenster ist jedoch nur bis zu einer relativ geringen Raumtiefe möglich. Abhilfe dafür schafft Tageslichttechnik, die unabhängig vom Abstand zur Außenwand eine gleichmäßig, blendfreie Raumausleuchtung ermöglicht.

Tageslichttechnik nutzt die Vorteile des natürlichen Lichts und kompensiert dessen Nachteile. Lichtstraßensysteme und Lichtkuppeln sorgen mit Hilfe von Reflexion und Refraktion im Fensterbereich für eine ausreichende Versorgung mit Tageslicht. Zudem sorgen geeignete Verschattungen dafür, dass störende Blendungen durch Schattenbildung verhindert werden können.

Was ist Tageslicht eigentlich?

Tageslicht zeichnet sich durch zwei Komponenten aus: dem diffusen Himmelslicht und dem direkten Sonnenlicht. Die Ausprägungen der Komponenten hängen stark von Witterung, Tages- und Jahreszeit ab. So kann es bei schlechtem Wetter auch vorkommen, dass nur noch eine Komponente, das diffuse Himmelslicht, vorhanden ist. 

Im Gegensatz zu den meisten künstlichen Beleuchtungsanlagen ist Tageslicht niemals konstant. Die Beleuchtungsstärke wechselt am Tag kontinuierlich, auch wenn die Veränderung meist für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Genau dieses diffuse Himmelslicht macht sich Tageslichttechnik zu Nutze, um ein Gebäude bestmöglich mit natürlichem Licht auszuleuchten. 
 

Licht am Arbeitsplatz

Vor allem in Gebäuden hat der Mensch zwei wesentliche Bedürfnisse – ein angenehmes Raumklima und eine ausreichende Beleuchtung. Dabei wird natürliches Licht gegenüber der künstlichen Beleuchtung als weitaus angenehmer empfunden. Der Einfall von Tageslicht am Arbeitsplatz schafft eine natürliche und angenehme Arbeitsatmosphäre. 

 

Weitere Vorteile von Tageslicht:

  • Steigert Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
  • Verbessert das Wohlbefinden
  • Reduziert Stress
  • Erhöht Kreativität 

Die positiven Effekte von Tageslicht können nicht mit Kunstlicht erzeugt werden. Tageslicht-Lampen versprechen oft denselben Effekt, aber die Kombination aus der Intensität, dem Farbspektrum und der Richtung des natürlichen Lichts kann von Kunstlicht aktuell noch nicht erzeugt werden. 

Energieeinsparung durch Tageslicht

Tageslicht schafft aber nicht nur ein besseres Betriebsklima und erhöht dadurch die Produktivität der Arbeiter. Da es in weiten Teilen das künstliche Licht ersetzen kann, hilft es zudem bei der Energieeinsparung. Tageslicht variiert zwar in Abhängigkeit von der geografischen Lage, Jahres- und Tageszeit sowie dem Einsatz von Blendschutzmaßnahmen, dennoch lassen sich im Jahresdurchschnitt und je nach Alter der Beleuchtungsanlage 30 bis 75 Prozent Energie einsparen – und damit auch entsprechende Kosten. Daher nehmen transluzente Lichtelemente einen hohen Stellenwert in der modernen Architektur ein.

Lichteinfall durch Polycarbonat

Zur Verglasung von Dach- und Wandbelichtungssystemen, die Tageslicht in Industriegebäuden ermöglichen, stehen diverse Polycarbonat-Mehrstegplatten zur Auswahl. Die Oberlichter vom Typ EUROLIGHT und DELTALIGHT und auch Shedverglasungen können als harte Bedachung ausgelegt werden. 
Polycarbonat ist ein Werkstoff, der sich hervorragend als Lichtelement eignet. Er zeichnet sich durch hohe Festigkeit, Schlagzähigkeit und Steifigkeit aus. Zudem ist er beständig gegenüber vielen Mineralsäuren, Salzen, Oxidationsmitteln und Kohlenwasserstoffen. Zur UV-Stabilisation sind die PC-Platten beschichtet. Die Lichtdurchlässigkeit der PC-Platten verändert sich nur geringfügig durch Bewitterung. Seine besonderen Vorteile entfaltet das Polycarbonat besonders als Mehrstegplatte. 

Vorteile von Mehrstegplatten:

  • Leichtere Alternative zu Glasausfachungen 
  • Hervorragender U-Wert
  • Hagelschlagbeständig nach SIA Norm 280 

Bei Neubauten und Dachsanierungen vertrauen Bauherren, Planer und Architekten seit vielen Jahren dem hohen Qualitäts-Standard und Vorteilen von roda Tageslichttechnik. Die Systeme werden auf einem Aufsatzkranz montiert und lassen sich optimal mit anderen Elementen der roda Systempalette kombinieren. Zusammen mit NRWG‘s schaffen sie eine ideale Einheit zur natürlichen Entlüftung, kostenlosem natürlichen Licht sowie einem Rauch- und Wärmeabzug im Brandfall.
 

Unsere Tageslichtsysteme

Lernen Sie unsere Produkte näher kennen

Tageslichtsysteme Eurolight von roda

Eurolight

Das roda Lichtstraßensystem EUROLIGHT sorgt für optimale Tageslichtausleuchtung und niedrige Energiekosten in Gebäuden.

Tageslichtsysteme Deltalight von roda

Deltalight

Das Lichtstraßensystem DELTALIGHT sorgt für optimale Tageslicht-Ausleuchtung in Industriegebäuden und Arbeitsstätten.

Tageslichtsysteme Venturilight von roda

Venturi Light

Die Lichtkuppel VENTURILIGHT nutzt die Vorteile von PC-Mehrstegplatten, um einen optimalen Tageslichteinfall zu garantieren.

Nut-Feder-Systeme von roda Aufbau

Nut-Feder-Systeme

Transluzente Nut-Feder-Systeme aus Polycarbonat ermöglichen die Tageslichtausleuchtung in großen Hallen.

PC-Mehrstegplatten

PC-Mehrstegplatten sorgen für Transparenz, Wärmedämmung, Schlagzähigkeit, UV- und Witterungsbeständigkeit sowie Kosteneinsparungen.

Lumira Aerogel

Das Silikat Lumira® aerogel wird in PC-Mehrstegplatten gefüllt und überzeugt mit vielen Vorteilen im Einsatz unserer Licht- und Lüftungssysteme.

Verschalung Tageslichttechnik von roda

Verschattung

Sonnenschutz-Lamellen sorgen für eine angenehme Temperatur, blendfreie Raumausleuchtung und Energieeinsparung.

Shedverglasung

roda Shedverglasung sorgt bei Sheddächern für Gewichts- und Energieeinsparung sowie hoher Tageslichtausleuchtung.