Bei einer einfachen Lagerhalle bleibt die Planung recht überschaubar. Mit gängigen Formeln kann die Halle in erforderliche Rauchabschnittsflächen unterteilt, und erforderliche Maßnahmen wie Rauchschürzen und RWA in entsprechender Stückzahl ermittelt werden. Anders ist dies in der Galvanik eines Metall-Verarbeiters, wo giftige Dämpfe schnell abgeleitet werden müssen und die tägliche Lüftung einen deutlich höheren Stellenwert bekommt. Oder in der Lebensmittelindustrie, in der besondere Hygienevorschriften beachtet werden müssen. Unsere langjährige Erfahrung reicht von Kraftwerksanlagen und Gießereien, in denen enorme Abluft-Temperaturen abgebaut werden müssen über alle Branchen bis hin zu Kinos und Theater, in denen die Schallisolierung eine entscheidende Rolle spielt.

Mit dieser Erfahrung stehen wir Ihnen bereits in der Planungsphase beratend
zur Seite, um mit Ihnen eine Problem orientierte Lösung zu erarbeiten. Bei bestehenden Bauten sichern wir das Lösungskonzept durch eine Begehung und
falls erforderlich, Messungen vor Ort. Wir unterstützen Sie bei der Auslegung
der jeweiligen Systeme und bei der Berechnung der erforderlichen Größen zur Einhaltung der geforderten Normen, Richtlinien und Vorgaben. Wenn das Lösungskonzept steht, setzen wir es für Sie um.