Das SkylightTherm verfügt sowohl über eine thermische Trennung im Radius als auch über eine thermisch getrennte Basis. Dadurch reduziert sich der U-Wert des Systems - es geht weniger Wärme nach draußen verloren. Ein weiterer Vorteil ist das Herabsetzen des Kondensationspunktes. Die thermische Trennung verhindert, dass innenliegende Rahmenteile die Außentemperatur annehmen. Dadurch kann Feuchtigkeit an diesen Teilen weniger schnell kondensieren.   

Über gebogene Ober- und Untersprossen werden die Mehrstegplatten in die Wölbung gezogen und in Position gehalten. Beide Profile werden über einen Abstandhalter thermisch voneinander getrennt, der gleichzeitig die Auflage für die Mehrstegplatten bildet. Dieser besteht aus Materialien mit unterschiedlicher Elastizität. Die Obersprosse wird nicht von oben verschraubt, sondern an beiden Enden mit einer Schraube an der Basis befestigt. Dadurch bleibt die thermische Trennung erhalten. Zudem wird dadurch vermieden, dass Feuchtigkeit durch mit den Jahren spröde gewordene Dichtungen durch die Bohrungen ins innere gelangt. 

Da die PC-Mehrstegplatten nicht fest mit dem Rahmen verschraubt werden und unter dem Obergurt seitlich genügend Spiel haben, stellt der hohe Ausdehnungskoeffizient der Polycarbonatplatten kein Problem dar. An der Obersprosse angebrachte Gummilippen schützen das System vor eindringender Feuchtigkeit. 

Eingewalzte Polyamidstege sorgen an den Basisprofilen für die thermische Trennung. Von außen wird oberhalb der Mehrstegplatten ein Winkelprofil am Basisprofil befestigt. Es schützt diese vor Verschmutzungen, die seitlich in die Platten eindringen könnten und bildet zudem einen sauberen Abschluss.  

Eine Analyse der Messwerte zeigt, dass das SkylightTherm den heute geltenden, hohen energetischen Anforderungen gerecht wird. Der Wärmedurchlasskoeffizient des Systems lässt sich ermitteln, wenn man zu den Messdaten einer Temperaturmessung die Daten über die Fließfähigkeit der Wärmeströmung mit einfließen lässt. Bei den Temperaturmessungen fällt eine gleichmäßige Temperaturverteilung über das gesamte Lichtband auf, was das Fehlen von Wärmebrücken erkennbar macht.

Das SkylightTherm erlaubt die Verwendung von 16, 20 und 25 mm starken PC-Mehrstegplatten.