Aus produktionstechnischen Gründen und nicht zuletzt aus wirtschaftlichen Gründen geht der Trend mehr und mehr hin zu großflächigen Gebäuden. Die Brandschutzvorschriften stehen hier oft im Widerspruch zur modernen Produktions-Ablaufplanung.   

In großflächigen Hallen kann sich in der Brandanfangsphase kein nennenswerter Überdruck unter dem Dach aufbauen. Dies ist jedoch für die Wirksamkeit eines NRWG-Systems  von ausschlaggebender Bedeutung. Die aufsteigenden Rauchgase breiten sich unter dem Dach aus. Sie kühlen ab und strömen in Form von Rauchwalzen wieder nach unten, wo sie in Bodennähe zur lebensbedrohlichen Gefahr werden.

Rauchschürzen unterteilen eine Halle in mehrere Rauchabschnittszonen und verhindern dadurch eine horizontale Rauchausbreitung im Dachraum.
Darüber hinaus werden die Schürzen auch zur gezielten Rauchlenkung eingesetzt.  

Die Rauchschürze “SMOKETEX“ ist eine statische Rauchschürze aus polyurethanbeschichtetem, flexiblem Glasfasergewebe mit grauer Aluminium-Pigmentierung. Dieses Gewebe mit einer Dicke von ca. 0,40 mm hat ein Flächengewicht von 0,455 kg/m² ± 10 %. Der Standard-Rauchschürzenbehang besteht aus vertikal angeordneten Einzelelementen, die bei einer maximalen Schürzenfläche von 45,00 m² mit einem nicht brennbaren Garn vernäht werden.

Einzelne Schürzen sind dabei in Breiten von 800 mm bis 5.950 mm erhältlich
und können je nach Ausführung durch Druckknöpfe horizontal auf die max. Schürzenfläche erweitert werden. Das C-förmige Deckenmontageprofil besteht
aus einem mehrfach abgekanteten 2 mm dicken feuerverzinkten Stahlblech.  

Die starre Rauchschürze SMOKETEX erfüllt die Voraussetzungen für die CE-Kennzeichnung gemäß Anhang ZA3 der DIN EN 12101-1. Für die Bewertungen
der Konformität wurden die in der Norm angegebenen Verfahren durchgeführt. Das Zertifikat über die werkseigene Produktionskontrolle hat die Registrier-Nummer 0672 – CPD – 0221.

Die geprüfte Rauchschürze, Bericht-Nummer 9015756000/LA/PK wurde bei einer Temperatur von 620°C 151 Minuten getestet, ist nach Prüfbericht-Nummer 904162000/Re/Ei rauchdicht und hat aufgrund der Übereinstimmung mit der DIN EN 12101-1 die Klassifikationsbezeichnung “D150“ erhalten. Obere und seitliche Spaltmaße sind mit 0 mm angegeben.

 

Funktionsskizze (zum Vergrößern bitte anklicken):

Funktionsskizze der starren Rauchschürze Typ SMOKETEX